Zur Werkzeugleiste springen

Angewandte Leistungsmathematik

Angewandte Leistungsmathematik

In diesem Tutorial werden wir die Frage beantworten: Wie viel Kohle wird benötigt, um eine Fabrik zu betreiben?

Zuerst müssen wir wissen: Wie viel Strom verbraucht unsere Fabrik? Das ist einfach – Man kann die Registerkarte „Elektrizität“ überprüfen, indem man auf einen Strommast klickt.

Hier sehen wir ein Radar mit 300 kW. Factorio nutzt hier echte Wissenschaft. Ein Watt (W) ist ein Maß für die Energieübertragung. Ein Kilowatt (kW) ist 1000 W, ein Megawatt (MW) ist 1000 kW, und wenn man das Glück hat, jemals eine Fabrik zu bauen, die groß genug ist, ist ein Gigawatt (GW) 1000 MW.

Das beantwortet also die Frage, wie viel Strom unsere Fabrik verbraucht. Um unsere Fabrik auf Hochtouren laufen zu lassen, müssen wir 300 kW aufrechterhalten. Zum besseren Vergleich wandeln wir das in 0,3 MW um.

Nächste Frage! Wie viel Strom wird in der Kohle gespeichert? Auch das ist einfach, denn es sagt uns, wenn wir darüber schweben: 4 MJ.

Ein Joule ist ein weiteres Standardmaß für gespeicherte Energie. Wie bei Watt ist ein Kilojoule (kJ) 1000 J, und so weiter. Zwischen Joule und Watt besteht eine feste Beziehung. 1 Joule kann 1 Watt Leistung für 1 Sekunde liefern. Als Formel:

J = W × s

Um unsere Fabrik mit 0,3 MW zu betreiben, müssen wir also 0,3 MJ pro Sekunde verbrauchen.

Slakish

Ich spiele Factorio schon seit der Beta und bin ein begeisterter Basen-Builder. Mir gefällt das Prinzip der Automatisierung und der vorstellung das die eigene Basis, eine riesige Maschiene ist die immer weiter wächst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.